Login

GoalGuardGoalGuard

Luca Unbehaun von Borussia Dortmund gilt als eines der großen Torwarttalente in Deutschland. 2018 wurde er deshalb mit der Fritz-Walter-Medaille in Bronze ausgezeichnet. Vor ihm erreichten nur Manuel Neuer (2017 Silber in der Altersklasse U17), Timo Königsmann (2014 Bronze U19) und Timo Horn (2010 Gold U17) als Nachwuchs-Torhüter diese Auszeichnung. Die englische Zeitung Guardian, die alljährlich eine Rangliste mit den 60 talentiertesten Jugendspieler verschiedener Altersstufen in Europa veröffentlicht, hat Luca Unbehaun unter die besten Talente des Jahrgangs 2001 eingestuft. Nur zwei weiteren deutschen Jugendspielern wurde diese Ehre zuteil. Nicht wenige Experten vergleichen den 18-jährigen Keeper deshalb bereits mit Borussias Ex-Nationaltorhüter Stefan Klos.

Goalguard hat das Dortmunder Torwart-Juwel zu den Vergleichen mit Stefan Klos, seiner aktuellen Situation bei der Borussia und zu seinem sportlichen Karriereplan befragt.

Artur Stopper Luca, wir treffen dich im Torwart-Elite-Camp des DFB. Was bedeutet es für dich, in diesem Kreis vertreten zu sein?

Luca Unbehaun Das Elite-Camp ist einerseits eine Auszeichnung und andererseits eine hervorragende Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln. Der DFB bringt ausgewählte Torhüter von der U 20- bis zur U 15-Nationalmannschaft zusammen. In der Gruppe herrscht ein toller Spirit, jeder möchte sich verbessern, man arbeitet vier Tage lang ganz konkret am Torwartspiel. Ich nehme viel mit aus dem Camp.

Artur Stopper Manche Experten vergleichen dich in deinem Torwartspiel mit Stefan Klos, dem Dortmunder Meistertorhüter der 90er-Jahre. Kennst du diesen Namen und Torhüter überhaupt noch?

Luca Unbehaun Ich kenne ihn inzwischen. Nachdem ich erfahren hatte, dass ich mit ihm verglichen werde, habe ich mich schlau gemacht und nachgeschaut, wer das genau ist.

Artur Stopper Als Klos Stärken galten Reaktion, Strafraumbeherrschung und ruhiges Verhalten in Eins-gegen-Eins-Situationen. Sind das auch deine Stärken?

Luca Unbehaun Ich glaube schon, dass die Reaktionsfähigkeit eine meiner Stärken ist und ich auch im Eins-gegen-Eins die Ruhe behalte. Darum habe ich immer gearbeitet und denke, dass ich inzwischen auf einem guten Level bin – aber natürlich noch lange nicht auf dem Niveau, auf dem Stefan Klos konstant gespielt hat. Deswegen möchte ich weiterhin mit großer Professionalität an mir arbeiten.

Artur Stopper Wie Stefan Klos (1,81 m) fehlen auch dir ein paar Zentimeter zur vermeintlich idealen Torhüter-Größe. Für wie wichtig hältst du eine entsprechende Größe bei Torhütern?

Luca Unbehaun Es ist sicherlich für einen Torhüter nicht gut, wenn er nur 1,75 m groß ist. Ich bin mit meiner Körpergröße zufrieden. Falls Zentimeter fehlen, muss man das mit guter Sprungkraft wettmachen.

Artur Stopper Sind deshalb das Training der Sprung- und Schnellkraft wichtige Elemente in deinem Trainingsalltag, um die fehlenden Zentimeter auszugleichen?

Luca Unbehaun Grundsätzlich lege ich auf alle Elemente den Fokus, um ein möglichst kompletter Torhüter zu sein. Sprung- und Schnellkrafttraining gehört für mich definitiv dazu. Lars Ricken, unser Nachwuchskoordinator bei Borussia Dortmund, hatte mir zudem empfohlen, insgesamt mehr Kraft aufzubauen, weil ich als eigentlicher U17-Spieler bereits in der U19 des BVB auflief. Das hat mir geholfen.

Artur Stopper Gelobt werden auch deine fußballerischen Fähigkeiten. Kommt ein Torhüter ohne diese Fähigkeiten überhaupt noch in den Spitzenbereich?

Luca Unbehaun In der Art des Fußballs, wie er heute gelebt wird, ist das Mitspielen des Torhüters ein wichtiges Element. Egal, ob als Anspielstation oder bei der Spieleröffnung. Häufig leiten wir Keeper auch das Umschaltspiel ein mit einem präzisen Abwurf oder Abschlag. Wenn man ein hohes Niveau erreichen möchte, muss man auch mit Ball am Fuß stark sein.

Artur Stopper 2018 wurdest du mit der Fritz-Walter-Medaille in Bronze ausgezeichnet. Was bedeutet dir diese Ehrung?

Luca Unbehaun Das war eine große Ehre für mich, zumal die Ehrung eigentlich eher für Feldspieler gedacht ist. Deshalb hat es mich noch mehr gefreut, dass ich dafür nominiert war. Als ich außerdem gesehen habe, wer alles zu früheren Preisträgern zählt, war es nochmals beeindruckender, dort auch zu stehen und die Medaille zu bekommen.

Artur Stopper Trotz deiner gerade mal 18 Jahre bist du in dieser Saison schon ein fester Bestandteil in Borussias U19. Welche Erfahrungen hast du damit gemacht, als junger Torhüter bereits in der höheren Altersgruppe eingesetzt zu werden?

Luca Unbehaun Ich hatte bereits die U11 übersprungen und bei der U12 gespielt. Ab diesem Zeitpunkt war ich immer Älteren zugeordnet. Mit den Jahren habe ich mich daran gewöhnt. Am Anfang war das etwas schwierig für mich, weil man sich als Jüngerer hintenanstellen muss. Man muss mit Leistungen bestätigen, dass man zurecht in dieser Mannschaft spielt. Das tut der Entwicklung gut.

Artur Stopper Das Dortmunder Profi-Team ist auf der Torhüterposition mit dem Schweizern Bürki und Hitz äußerst gut besetzt. Siehst du angesichts dieser Tatsache überhaupt eine Chance, Spielpraxis auf höchstem Niveau zu erhalten, oder ist die Aussicht auf Spielpraxis irgendwo anders besser?

Luca Unbehaun Bevor ich meinen Vertrag verlängerte, habe ich mir natürlich auch darüber meine Gedanken gemacht, weil es für einen jungen Menschen immer wichtig ist, eine Perspektive zu sehen Ich durfte schon oft bei den Profis mittrainieren, Roman und Marwin sind super Torhüter, von denen ich extrem viel lernen kann. Das ist sehr wertvoll für mich. Unser Sportdirektor Michael Zorc hat zudem klare Vorstellungen, wie ich zu meiner Spielpraxis komme: Obwohl ich eigentlich noch ein Jahr U19 spielen dürfte, werde ich bereits in der U23 eingesetzt. Auf diese Weise kann ich mich bereits an den Männerfußball, an intensiveres körperliches Spiel und an eine größere Zuschauerkulisse gewöhnen.

Artur Stopper Du hast im März einen Vertrag bis 2022 bei Borussia Dortmund unterschrieben. Hängt dein Herz nur an der Borussia oder gibt es eine Wunschmannschaft für dich, in der du mal gerne spielen würdest?

Luca Unbehaun Ich wechselte ja ursprünglich vom VfL Bochum zu Borussia Dortmund. Bei uns im Ruhrgebiet ist die Beziehung zwischen Bochum und Dortmund etwas speziell. Trotzdem habe ich die Borussia gleich ins Herz geschlossen, weil ich den Verein und die Leute super finde.

Artur Stopper Luca, zunächst möchte ich mich dafür bedanken, dass du dir für mich Zeit genommen hast, und wünsche dir, dass deine sportlichen Träume in Erfüllung gehen werden.

InterviewBorussia Dortmund1. BundesligaLuca Unbehaun

Artur Stopper

Artur Stopper

Über den Autor

Mit über 25 Jahren Erfahrung als Torwarttrainer weiß Artur, wie Torhüter ticken. Deshalb bevorzugt er Themen, die die Welt der Torhüter ausmachen: Vereinswechsel, Tiefschläge, Pechsträhnen, Höhenflüge, Emotionen, Ersatzbank, Halbgötter, Erfolge.

Ähnliche Inhalte