Login

GoalGuardGoalGuard

Zweifelsohne stand Manuel Neuer in seinem 86. Länderspiel in Amsterdam bei 3:2-Sieg seines Teams gegen die Niederlande unter besonderer Beobachtung. Der inzwischen 33-jährige viermalige Welttorhüter stand zuletzt stark in der Kritik, weil ihm ungewohnte Fehler unterliefen. Nicht wenige Experten forderten deshalb bereits eine Wachablösung im deutschen Tor, weil Neuers Kronprinz Marc-Andre ter Stegen seit längerer Zeit beim FC Barcelona großartige Leistungen ablieferte. Am Sonntagabend demonstrierte der Bayern-Schlussmann aber beeindruckend, warum Bundestrainer Joachim Löw im Gegensatz zu anderen Nationalspielern so beständig an ihm festgehalten hat. Und wer wie Stefan Effenberg bereits „zeitnah einen Wechsel auf der Torhüterposition“ erwartet hatte, muss sich wohl noch etwas gedulden. Mit zwei „big saves“ verhinderte Manuel Neuer den Ausgleich der Niederländer und trug damit entscheidend zum Erfolg des DFB-Teams bei. Denn sicherlich wäre das Spiel anders verlaufen, wenn Neuer in der 25. Minute beim Stande von 1:0 für Deutschland einen aus 12 m halbhoch ins lange Eck geschossenen Schuss von Ryan Babel, der nach einem in den Raum gespielten Ball unbedrängt vor Neuer auftauchte, nicht glänzend zur Seite abgelenkt hätte. In ruhiger Grundstellung hatte sich Neuer ca. 4 m vor dem Tor aufgebaut, um den Schuss zu erwarten. Aus dieser guten Grundstellung heraus konnte er explosiv zur Seite abkippen und den Ball um den Pfosten lenken.

Noch spektakulärer war seine Rettungstat 120 Sekunden darauf, als er einen weiteren Versuch Babels vereitelte. Nach einer Flanke setzte sich Babel gegen Kehrer durch und drosch den Ball volley direkt aus sechs Metern wuchtig zentral auf das Tor. Dort hatte sich Neuer, wieder im Gleichgewicht stehend, wie eine Mauer postiert und sich von Babel anschießen lassen. Völlig machtlos war er hingegen bei den Gegentoren. In der 48. Min setzte sich De Ligt nach einer Flanke im Kopfball gegen zwei deutsche Abwehrspieler durch und köpfte aus 5 m ein. Beim zweiten Gegentor kam Memphis Depay aus einem Getümmel heraus aus 12 m zum Schuss und schob den Ball platziert in Neuers rechte Torecke. Trotz eines explosiven Abdrucks war der Bayern-Keeper ohne Chance. Interessant ist ein Blick auf Neuers Spieldaten, die wir im Folgenden darstellen wollen.

Seine Gesamtaktionen

Insgesamt hatte Manuel Neuer 47 Ballkontakte. Davon waren elf Aktionen dem Bereich Abwehraktionen inklusive der Ballaufnahme zuzuordnen. Einmal musste er eine Flanke abfangen. 23-mal war Neuer nach Rückpässen in Mitspielaktionen eingebunden, 13 Aktionen bezogen sich auf die Spieleröffnung.

Abwehraktionen

Insgesamt war Neuer an 11 Abwehraktionen beteiligt. Nur fünf dienten der Torverteidigung. Davon kamen drei Bälle auf den Körper, bei einem Ball, dem ersten big save, musste er abkippen, einmal musste er sich dem Angreifer bei einem flachen Ball entgegenwerfen. Einmal war Neuer im Bereich der Raumverteidigung gefordert, indem er eine Flanke aus dem Halbfeld abfangen musste. Die Hälfte seiner Abwehraktionen hingegen bestanden nur aus der Ballaufnahme. Damit sind Aktionen gemeint, in denen der Torhüter einen verunglückten Ball, einen Abpraller, einen Rückpass mit dem Kopf des Mitspielers o.ä. mit den Händen aufnimmt, ohne Torgefahr oder ohne einen Druck zu verspüren. Fazit: Insgesamt hatte Neuer wenige Torverteidigungsaktionen, allerdings waren zwei spektakuläre Großtaten spielentscheidend.

Mitspielaktionen

Interessant ist ein Blick auf Neuers Mitspielaktionen. Insgesamt war er 23-mal in das Mannschaftsspiel eingebunden, 13-mal in der ersten und 10-mal in der zweiten Halbzeit. Trotz nahezu gleicher Anzahl an Mitspielaktionen in beiden Halbzeiten unterschieden sich die Anforderungen an Neuer in beiden Spielhälften beträchtlich. In der ersten Halbzeit wurde Neuer von den niederländischen Angreifern sofort unter Druck gesetzt, so dass er 7-mal den Ball direkt lang unter Bedrängnis nach vorne schlagen musste. Eine hohe Anzahl an Ballverlusten war die Folge (5-mal). Es war schwer für ihn, von hinten heraus spielerisch einen Angriff aufzubauen.

In der zweiten Halbzeit fiel ihm das leichter, weil der Gegner nicht mehr so hoch presste. In diesem Spielabschnitt bestand seine Aufgabe vor allem darin, als weiteres Mitspieler Überzahl zu schaffen, um das Spiel zu kontrollieren und mit Ballbesitzfußball zu beruhigen. Nur noch einmal spielte er den Ball lang, überwiegend leitete er mit dem zweiten Kontakt den Ball sicher zu einem Mitspieler weiter.

Spieleröffnung

Wie die Grafik zeigt, bevorzugte Neuer wie sein Gegenüber Jasper Cillessen zumeist die kurze und sichere Spieleröffnung. In 69 % wählte er diese sichere Form der Spieleröffnung, zu ca. einem Drittel die lange. Dreimal benutzte Neuer den Handabschlag, um die schnellen deutschen Angreifer wie Sane oder Gnabry in Szene setzen zu können. Dass diese Flugbälle sinnvoll eingesetzt waren, zeigt das Ergebnis: Bei allen drei Versuchen erreichte Neuer seine Mitspieler. Außerdem wählte Neuer im zweiten Spielabschnitt mehrere Male auch in Situationen, in denen die gegnerischen Angreifer mögliche Anspielstationen beim Bodenabschlag zustellten, die kurze Spieleröffnung, um frühzeigte Ballverluste zu vermeiden. Durch die Größenvorteile der niederländischen Abwehrspieler wäre der Ballbesitzwechsel meist vorprogrammiert gewesen.

Insgesamt muss man Neuer eine großartige Leistung bescheinigen. Bei zwei Glanzparaden gegen Babel (25. / 27.) zeigte er seine alte Klasse. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft strahlte Sicherheit aus und hielt wieder Unhaltbare. An ihm konnten sich die jungen und unerfahrenen Mitspieler ausrichten. Der zunehmend ungeduldiger werdende Marc-André ter Stegen wird sich wohl noch ein bisschen gedulden müssen. Neuer befindet sich wohl eher auf dem Weg zu alter Form als auf dem Weg zum langsamen Abschied.

AnalyseManuel NeuerNationalmannschaft

Artur Stopper

Artur Stopper

Über den Autor

Mit über 25 Jahren Erfahrung als Torwarttrainer weiß Artur, wie Torhüter ticken. Deshalb bevorzugt er Themen, die die Welt der Torhüter ausmachen: Vereinswechsel, Tiefschläge, Pechsträhnen, Höhenflüge, Emotionen, Ersatzbank, Halbgötter, Erfolge.

Ähnliche Inhalte