Loading Part 1 Loading Part 2 Loading Part 3

Login

GoalGuardGoalGuard Steady Status

Videolisten erstellen

„Core“ ist englisch und steht für „Kern“ oder „Mitte“. Beim funktionellen Training ist damit die Körpermitte gemeint. Sie besteht aus Brustkorb, Brust, Bauch, Rücken und Becken. Im Core-Training soll die Muskulatur der Körpermitte trainiert werden, denn die Rumpfmuskulatur stabilisiert diesen zentralen Bereich des Körpers und ist an fast allen Bewegungen beteiligt. Er ist also der Dreh- und Angelpunkt des Körpers. Seine Muskeln verbinden den Oberkörper und Unterkörper und sorgen für eine effiziente Kraftübertragung zwischen beiden Körperregionen. Mit dem Core-Training verfolgen Sportler das Ziel, durch die optimale Kraftentwicklung und -weiterleitung durch die Körpermitte die Kraftübertragung auf die anderen Muskeln zu steigern. Neben der Leistungssteigerung trägt diese Art von Training auch zur Verletzungsprävention bei, da zugleich die Stabilität, Balance sowie die aufrechte Körperhaltung verbessert und damit Rückenschmerzen vermieden werden. Bewusst sollen dabei nicht nur einzelne Muskeln isoliert trainiert werden, sondern ganze Muskelketten. Dadurch wird der gesamte Rumpf stabiler. Das ist wichtig, denn die Rumpfmuskulatur ist an fast allen Bewegungen beteiligt.

Warum ist Core-Training wichtig für Torhüter?

Besonders bei Torhütern im Amateurbereich ist es in der Saisonvorbereitung wichtig, in nahezu jeder Trainingseinheit ein Workout zur Kräftigung einzubauen, um sich einerseits vor Verletzungen zu schützen und andererseits eine Grundathletik aufzubauen. Da Stabilisationstraining aus zeitlichen Gründen im Amateurfußball oft zu kurz kommt, sollte der Torhüter die folgende Übungsform entweder vor, im, nach dem Training oder eigenverantwortlich – je nach Eigenmotivation des Torhüters - in der Freizeit durchführen. Im Profibereich gehören diese Übungen zu Hause oder vor dem Training im Fitnessraum inzwischen zum regelmäßigen Ablauf. Goalguard zeigt euch Möglichkeiten, wie man in einem ca. 10-minütigen Workout den Core-Bereich trainieren kann.

Du willst den ganzen Artikel lesen?

Kostenlose Inhalte sind wunderbar …. Dabei vergessen die User oft, dass die Bereitstellung dieser Angebote bei uns als Anbieter einige Kosten verursacht, die gedeckt werden müssen.

Auch wir sind auf diese Hilfe angewiesen. Deshalb stellen wir Besuchern, die uns mit dem geringen Betrag von nur 1 € pro Monat unterstützen, neben den frei zugänglichen Angeboten zusätzliche, hochwertige Inhalte bereit, die mit einem Plus-Symbol gekennzeichnet sind.

Für nur 2 € pro Monat können diese Unterstützer zusätzlich auf individuelle Videolisten zugreifen, mit denen ihr euer persönliches Trainingsprogramm zusammenstellen, dauerhaft abspeichern sowie ausdrucken oder auf tragbaren Geräten mit Internetverbindung aufrufen könnt.

Zugang abonnieren

Bereits Mitglied?

Melde dich hier an

Training

Artur Stopper

Artur Stopper

Über den Autor

Mit über 25 Jahren Erfahrung als Torwarttrainer weiß Artur, wie Torhüter ticken. Deshalb bevorzugt er Themen, die die Welt der Torhüter ausmachen: Vereinswechsel, Tiefschläge, Pechsträhnen, Höhenflüge, Emotionen, Ersatzbank, Halbgötter, Erfolge.

Weiterführende Artikel Zur Themenseite