Login

GoalGuardGoalGuard

Der Markt für Trainingshilfen ist inzwischen unübersehbar. Auch speziell für Torhüter wurden in den letzten Jahren viele Hilfsmittel entwickelt. Neben allerlei unnützen Geräten gibt es einige sinnvolle Trainingshilfen, mit denen das Torwarttraining effektiv und abwechslungsreich gestaltet werden kann. Ein überaus geeignetes Hilfsmittel, das in einem modernen Torwarttraining nicht fehlen sollte, ist das Filippi-Shield, das seit einiger Zeit auf dem Markt ist. Mit dessen Hilfe lassen sich viele Situationen spielnah trainieren. Doch was macht das Filippi-Shield so besonders? Wir zeigen euch, wie dieses Trainingsgerät sinnvoll im Torwarttraining eingesetzt werden kann.

Was ist das Filippi-Shield?

Das Filippi-Shield besteht aus Kunststoff, hat einen Durchmesser von 45 cm und wiegt 2,5 kg. Zwei Haltegriffe sorgen dafür, dass das Schild fest in der Hand des Trainers liegt. Mit Hilfe des runden Kunststoffgerätes werden von Trainingspartnern zugeschossene oder zugeworfene Bälle vom Torwarttrainer auf das Tor abgelenkt.

Entwickler und Vertreiber

Entwickelt hat dieses Shield Claudio Filippi, Torwarttrainer bei Juventus Turin. Das von ihm kreierte Filippi-Shield ist seit einiger Zeit auf dem Markt. Es ist ein Hilfsmittel, das laut Filippi „aus der Notwendigkeit heraus entstanden ist, spielgemäße Situationen mit den Torhütern zu trainieren.“ Doch welche „spielgemäße Situationen“ meint der italienische Top-Torwarttrainer? Wir zeigen euch im Folgenden Beispiele, welche Spielsituationen mit dem Shield besonders gut trainiert werden können.

Einsatzmöglichkeiten des Filippi-Shieldes

Zur Reaktionsschulung

Das Filippi-Shield lässt sich zum einen hervorragend zur Reaktionsschulung von Torhütern einsetzen. Aus nächster Nähe zugeworfene oder aus größerer Entfernung zugeschossene Bälle werden vom Trainer mit Hilfe des Shieldes für den Torwart schwer erkennbar abgelenkt, so dass er aus kürzester Distanz auf den Ball reagieren muss. Verpackt man die Übung noch in einen Wettkampf unter den Torhütern, sind Motivation und höchste Konzentration gewährleistet. Die Reaktionsfähigkeit wird so in motivierenden Übungen trainiert und verbessert.

Zum Training der Raumverteidigung

Wie unsere Untersuchung der EM-Tore 2016 gezeigt hat, erfolgten die meisten Tore nach Flanken von außerhalb des Strafraumes in den Bereich zwischen der 5-m-Linie und dem Elfmeterpunkt. Die Ergebnisse zeigen also, dass die Raumverteidigung einen immer höheren Stellenwert im Torwarttraining einnehmen muss. Genau hier liegen die besonderen Stärken des Shieldes. In spielnahen Trainingsformen lassen sich - manchmal auch mit dem zusätzlichen Einsatz der AIR-Bodys – mit Hilfe dieses Trainingsgerätes viele Torwart-Situationen der Raumverteidigung optimal simulieren und trainieren, z.B. Eckbälle, Freistöße oder Flugbälle, die mit dem Kopf weiter verlängert oder direkt aufs Tor „geköpft“ werden. Auch Bälle, die in Tornähe abgelenkt werden, gehören dazu. Auf diese Weise wird neben der Reaktionsfähigkeit das entsprechende Verhalten und Stellungsspiel des Torhüters in diesen Situationen verbessert.

Da die Raumverteidigung im modernen Torwartspiel von immer größerer Bedeutung ist, müssen im Training ständig Spielsituationen geschaffen werden, in denen dieser Aspekt des Torwartspiels trainiert wird. Weil man Feldspieler nicht regelmäßig ins Torwarttraining einbauen kann, da sie im Feldspielertraining gebraucht werden, ist das Filippi-Shield ein optimales Trainingsgerät, um Strafraumsituationen auch ohne Feldspieler spielnah zu trainieren.

Im Folgenden zeigen wir euch anhand einiger Übungen, wie sich das Filippi-Shield zur Verbesserung der Reaktionsfähigkeit und der Raumverteidigung gewinnbringend einsetzen lässt. Weitere Übungen findet ihr in unserem Trainingsbereich.

  • Reaktion auf Ball mit Filippi-Schild
  • Abwehr von Minibällen im Stangentor
  • Abwehren von Tennisbällen mit Schild
  • Abwehr von Minibällen im Stangentor
  • Mit Filippi-Schild abgelenkte Bälle
  • Auf zwei Tore mit Filippi-Schild
  • Ball nach Schwungwurf ablenken

Beziehen können Interessierte das Filippi-Shield direkt bei der Herstellerfirma MGT-Sports, die das Shield zusammen mit Juve-Torwarttrainer Claudio Filippi für den Markt entwickelt und produziert hat.

Trainingshilfen

Artur Stopper

Artur Stopper

Über den Autor

Mit über 25 Jahren Erfahrung als Torwarttrainer weiß Artur, wie Torhüter ticken. Deshalb bevorzugt er Themen, die die Welt der Torhüter ausmachen: Vereinswechsel, Tiefschläge, Pechsträhnen, Höhenflüge, Emotionen, Ersatzbank, Halbgötter, Erfolge.

Ähnliche Inhalte